Erzählcafe

Logo des Biografiecafes"Bei uns wurde Zuckerrübensirup im Waschkessel gemacht." "Wir haben selber Kartoffelmehl hergestellt." "Wir mussten 25 Kilometer zum Torfstechen ins Moor fahren - und abends todmüde wieder zurück." Diese und viele andere Äußerungen kann man hören, wenn man sich über die sogenannte "schlechte Zeit", die Nachkriegszeit, unterhält. Vieles musste improvisiert werden und alle mussten hart mit anpacken - auch die Kinder. Über dieses Thema wollen wir im nächsten Erzählcafé miteinander sprechen. Es findet am Freitag, 20. März von 16 bis 18 Uhr im Bodelschwingh-Gemeindesaal statt. Alle, die erzählen wollen und alle, die gerne zuhören, sind dazu herzlich eingeladen.